Berlin:
FELIPE CUSICANQUI
To The Ground
bis 6. Juni 2020
Di – Sa, 11 – 18 Uhr

 

Felipe Cusicanqui

 

1977 geboren in Santiago de Chile
1999 – 2004 Studium der Malerei an der Universität Finis Terrae / Santiago de Chile

lebt und arbeitet in Berlin und Santiago de Chile

 

To The Ground

 
Erstmals 2010 sah ich Arbeiten von Felipe Cusicanqui in einer Galerie in Santiago de Chile.
„To The Ground“ ist die dritte Einzelausstellung des chilenischen Künstlers in der Galerie Born, der inzwischen mit seiner Familie nach Berlin übersiedelte. Betrachtet man die Arbeiten aus den letzten zehn Jahren, ist die schier endlos erscheinende Vielfältigkeit der Materialien, die eingesetzt werden, unübersehbar.
Aber eins haben sie alle gemein: In den Werken von Felipe Cusicanqui begegnet uns immer seine direkte Umgebung, sei es Landschaft, oder Familie. Waren es in Chile die Anden und die ländliche Arbeitssituation, die dortigen urbanen Räume, entdeckt man nun auf den Bildern sein Berliner Umfeld, den Grunewald, Strassen, Häuser, und immer wieder seine Familie.
„To The Ground“ spiegelt im weitesten Sinne den Boden wieder, auf dem er sich bewegt.
 
Matthias Fuhrmann, Februar 2020

 
 
 

by courtesy of ART@Berlin – artatberlin.com

artnet
@