Heiddorf:
KLAUS HACK
Zeichnung, Skulptur
17. August – 26. Oktober 2014

 

Klaus Hack

 

1966 geboren in Bayreuth
1989 – 1991 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Prof. Wilhelm Uhlig
1991 – 1995 Studium an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Rolf Szymanski und Prof. Lothar Fischer

lebt und arbeitet in Seefeld bei Berlin

 

Artikel in der Schweriner Volkszeitung vom 18. August 2014:
Erdenschwer und magisch – Kunstraum Heiddorf zeigt einen Querschnitt aus dem Werk des Brandenburger Bildhauers Klaus Hack

artnet
@